Termine

Stadtrundgänge | Veranstaltungen

06.03.2024 | 16:00 Uhr | Rundgang: Brauereien und Brennereien in Rostock

Mittwoch
06
März
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1.5 h

Warum es früher so viele Brauereien gab, woher der Hopfenmarkt seinen Namen hat, wie sich das Kloster zum Heiligen Kreuz mit Bier versorgte – diese und viele andere Fragen wird Gerd Hosch beantworten. Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt sind herzlich eingeladen, in einer 90minütigen Führung mehr über diesen wichtigen Teil des Alltagslebens zu erfahren.

Weitere Informationen

14.03.2024 | 19:00 Uhr | 49. Geschichtssalon: Backsteingotik in Mecklenburg im Blick der NS-Zeit

Donnerstag
14
März
Uhrzeit: 19:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 3 €
Ermäßigter Preis: 2 €
Dauer: k.A. h

49. Geschichtssalon im Kröpeliner Tor

Gregor Rohmann: „Zeugen einer glanzvollen Epoche deutscher Weltgeltung. Backsteingotik in Mecklenburg im Blick der NS-Zeit“

In Stadtmarketing und Tourismuswerbung mecklenburgischer Städte haben Kirchen, Rathäuser und Wohngebäude aus der Zeit der Backsteingotik einen besonderen Stellenwert. Oft werden diese mit der Hanse assoziiert, waren es doch angeblich die Kaufleute des Spätmittelalters, die diese Sakral- wie Profanbauten errichtet haben. Besonders mit den verdienstvollen Aktivitäten der Denkmalpflege nach 1989 – mit Wiederaufbauprojekten etwa in Wismar und der Ausstellungsreihe „Gebrannte Größe“ im Jahr 2002 – wurde diese Verknüpfung von Hanse und Backsteingotik im allgemeinen Geschichtsbewusstsein verankert.

Dabei hat der mittelalterliche Backsteinbau in der Architekturgeschichte lange Zeit ein Schattendasein gefristet. Auch die Assoziation mit der wirtschaftspolitischen Interessengemeinschaft der Hanse ist wissenschaftsgeschichtlich ein junges Phänomen. Entstanden ist sie in der völkischen Publizistik seit dem Ende des 1. Weltkrieges. Verbreitung gefunden hat sie vor allem durch die Geschichtspolitik der NS-Zeit.

Der Vortrag möchte die Konjunkturen dieser Vorstellung in Forschung und populärer Wahrnehmung nachzeichnen. Denn unser Blick auf die spätmittelalterliche Architektur in unseren Städten ist bis heute geprägt durch Debatten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts.

Bildunterschrift
Walter Hege: Auf den Spuren der Hanse (Film, D 1934)

22.03.2024 | 16:00 Uhr | Rundgang: Kunst und Architektur in der Stadt Rostock

Freitag
22
März
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Auf diesem 90mintigen Spaziergang durch die Rostocker Innenstadt wird Birgit Wendt auf architektonische Besonderheiten an bekannten Bauten aufmerksam machen. Außerdem werden ausgewählte Skulpturen und Bildwerke erläutert sowie über die Erbauer und Künstler erzählt. Auch die Literatur wird eine Rolle spielen.

Weitere Informationen

27.03.2024 | 16:00 Uhr | Rundgang: Rostocker Kriminalfälle und Gruselgeschichten

Mittwoch
27
März
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Sie wollen wissen, wie sich der „Strumpfbandmord“ zutrug, woran der Kreuzstein auf dem Neuen Markt erinnert, was es mit dem „Rächer seiner Ehre“ und dem „Mord aus Geiz“ auf sich hat? All das können Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt bei dieser Stadtführung von Gerd Hosch erfahren. Ihnen werden Kriminalfälle zwischen dem Dreißigjährigen Krieg und der DDR-Zeit sowie so manche Geschichte zum Gruseln präsentiert.

Weitere Informationen