Termine

Ausstellungen | Sonderausstellungen

18.04.2019 - 29.06.2019 | Sonderausstellung im Kröpeliner Tor

Datum: 18.04.2019 bis 29.06.2019
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 3 €
Ermäßigter Preis: 2 €

 

„Ravensbrück 1933-45. Christliche Frauen im Konzentrationslager“.

Eine Ausstellung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück (18. April bis 29. Juni)

Die Ausstellung zeichnet die Lebenswege von 13 Frauen nach, die sich aufgrund ihrer Geisteshaltung kritisch oder oppositionell gegenüber dem NS-Regime verhalten hatten und deshalb verhaftet worden waren.
Zugleich wirft sie ein Schlaglicht auf die Vielfalt unterschiedlicher konfessioneller Kulturen in Europa – die Häftlinge stammten aus römisch-katholischen, griechisch- und russisch-orthodoxen sowie verschiedenen reformatorisch-protestantischen Milieus.
Während der erste Ausstellungsteil das religiöse Umfeld der Frauen in der Zeit vor ihrer Verhaftung in den Blick nimmt, widmet sich ein zweiter Ausstellungsteil den religiösen Praktiken im Lager.
Auch die Rolle der evangelischen Kirche in der unweit des KZ gelegenen Stadt Fürstenberg während der NS-Zeit wird thematisiert.

Stadtrundgänge | Veranstaltungen

24.05.2019 | 15:00 Uhr | Rundgang: Unterwegs in Gehlsdorf

Freitag
24
Mai
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Fähranleger Gehlsdorf
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Gerd Hosch führt die Besucher*innen durch die schon früher beliebte Wohngegend, die noch heute einige schöne Villen und Parkanlagen vorzuweisen hat. Es geht aber auch um Segelklubs, Ausflugslokale, Brücken, Kliniken und soziale Einrichtungen, die den Rostocker Stadtteil prägten, der bis 1934 ein eigenständiges Dorf an der Warnow war.

01.06.2019 | 15:00 Uhr | Rundgang: Geschichte der Rostocker Kirchen und Klöster

Samstag
01
Juni
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Der neunzigminütige Rundgang mit Rainer Buss bietet Wissenswertes zur Bauhistorie der großen Innenstadtkirchen, gibt Einblicke in das Klosterleben der verschiedenen hier ansässigen Orden und Aufschlüsse über die späteren Funktionswandlungen der dazugehörigen Gebäude.

02.06.2019 | 10:30 Uhr | Rundgang: Bauten von Paul Korff in Rostock

Sonntag
02
Juni
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Barbara Böhler wird Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt bedeutende Bauten (Villen, Banken und Kaufhäuser) von Paul Korff erläutern, aber in den Spaziergang auch Häuser mit einbeziehen, bei denen es nicht so bekannt ist, dass dieser Architekt sie schuf. Paul Korff wurde 1875 in Laage geboren, assistierte bei Ludwig Möckel und wirkte auch ca. 20 Jahre in Rostock. Seine eindrucksvollen Bauten verbanden moderne Technologien und Materialien mit historisierenden, meist barocken Bauformen und prägen das Stadtbild Rostocks bis heute.

Weitere Informationen

05.06.2019 | 17:00 Uhr | Rundgang: Unterwegs im Rostocker Lindenpark

Mittwoch
05
Juni
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Gerd Hosch wird Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt die Entwicklung des Parks vom Alten Friedhof der Stadt zur Grünanlage verdeutlichen und dabei sowohl auf noch erhaltene Zeugnisse der Friedhofskultur als auch auf botanische Besonderheiten eingehen. Auch wird der Jüdische Friedhof besucht.

08.06.2019 | 14:00 Uhr | Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche

Samstag
08
Juni
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Eingangsbereich Marienkirche
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Unter dem Titel „Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche“ erfahren Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt von Gundula Mehnert viel Wissenswertes über die Geschichte und die heutige Innenausstattung des gotischen Bauwerkes. Eine ausführliche Erklärung der berühmten Astronomischen Uhr ist mit im Rundgang inbegriffen.Treffpunkt für die ca. 90minütige Führung ist der Eingangsbereich in der Marienkirche.

Weitere Informationen

12.06.2019 | 16:30 Uhr | Rundgang: Oft hingeschaut – doch nicht gesehen: Bemerkenswertes in der Langen Straße

Mittwoch
12
Juni
Uhrzeit: 16:30 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Nach dem Zweiten Weltkrieg als neue, multifunktionale Hauptverkehrsachse zum Neuen Markt konzipiert, wird die Lange Straße ab 1953 in einem Gewand, das die Backsteingotik ebenso widerspiegelt wie den Zeitgeist, neu errichtet. Die Geschichte der Straße reicht aber wesentlich weiter zurück. Erfahren Sie Wissenswertes über ihre sichtbaren und unsichtbaren Zeugnisse von Ingrid Schlabinger.

Weitere Informationen

19.06.2019 | 17:00 Uhr | Rundgang: Geschichte der Steintorvorstadt von Rostock

Mittwoch
19
Juni
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Auf dem Spaziergang mit Gerd Hosch, der das namensgebende Tor mit seiner Umgebung, aber auch das Areal des Güterbahnhofs und des Villenviertels umfasst und am Hauptbahnhof endet, soll neben der Baugeschichte vor allem im Vordergrund der Betrachtung stehen, wer in der Vorstadt wohnte und wie es sich dort lebte.

Weitere Informationen

23.06.2019 | 10:30 Uhr | Rundgang: Rostocker Geschichte zwischen Petribrücke und Fischerbruch

Sonntag
23
Juni
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Ort: vor der Petrikirche
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Etwas abseits der gewöhnlichen Wege erzählt Ingrid Schlabinger von der slawischen Vorgeschichte unserer Stadt, von der Zeit der deutschen Besiedlung und der Entstehung unseres nunmehr 800-jährigen Rostocks, vom historischen Handwerk an der Warnow und dem neugestalteten Petriviertel.

26.06.2019 | 16:00 Uhr | Rundgang: Steine erzählen Geschichte(n) – Backsteingotik in Rostock

Mittwoch
26
Juni
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Auf Schritt und Tritt begegnet den Spaziergänger*innen auch in Rostock leuchtend roter Backstein. Auf einer Führung mit Gundula Mehnert durch die alte Stadt erfahren die Teilnehmer*innen u.a., wie aus einem Klumpen Lehm ein Ziegel entstand. Es wird gezeigt, welch große Kulturleistungen und einzigartige Gebäude der Backsteingotik durch die Kühnheit und den Tatendrang der damaligen Baumeister entstanden, die noch heute bestaunt werden.

Weitere Informationen