Termine

Ausstellungen | Sonderausstellungen

02.09.2020 - 29.11.2020 | Sonderausstellung im Kröpeliner Tor

Datum: 02.09.2020 bis 29.11.2020
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 3 €
Ermäßigter Preis: 2 €

 

Erinnern an Elisabeth von Thadden

Eine Ausstellung der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück/Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten

Elisabeth Adelheid Hildegard von Thadden (geboren am 29. Juli 1890 in Mohrungen/Ostpreußen, gestorben am 8. September 1944 in Berlin-Plötzensee) war eine Widerstandskämpferin gegen den Nationalsozialismus und gehörte dem Solf-Kreis an. Sie wurde im Januar 1944 verhaftet, im Juli desselben Jahres vor dem Volksgerichtshof zum Tode verurteilt und im September in Berlin-Plötzensee hingerichtet.
Die Ausstellung ist eine Annäherung an die Biografie der widerständigen Protestantin mithilfe von Fotografien und Dokumenten.
Fünf Kapitel werden behandelt. Auf Kindheit und Jugend in Pommern folgt der Abschnitt über die Entwicklung des pädagogischen Engagements Elisabeth von Thaddens. Der dritte Teil, „Von der Distanz zur Dissidenz“, beschreibt ihr Verhältnis zum NS-Regime. Abschließende Themen sind die Verhaftung 1944, die verschiedenen Haftstationen (darunter Ravensbrück) sowie der Prozess vor dem Volksgerichtshof und die Ermordung durch das Fallbeil in Plötzensee.

Bild: Elisabeth von Thadden, Passbild auf DRK-Ausweis 1941/42. Quelle: Archiv der Elisabeth-von-Thadden-Schule Heidelberg-Wieblingen.

Vom 02.09.2020 bis 29.11.2020 im Kröpeliner Tor

01.01.2019 - 31.12.2020 | Dauerausstellung: Dem Bürger zur Ehr – dem Feind zur Wehr

Datum: 01.01.2019 bis 31.12.2020
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 3 €
Ermäßigter Preis: 2 €

 

 

Dem Bürger zur Ehr – dem Feind zur Wehr.
Zur Geschichte der Rostocker Stadtbefestigung vom Mittelalter bis heute

Die Geschichtswerkstatt Rostock ist mit sechs Exponaten aus der Dauerausstellung im Virtuellen Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern vertreten. Bei Interesse machen Sie doch bitte eine kleine Exkursion* . Wir würden uns freuen!

Das Virtuelle Landesmuseum Mecklenburg-Vorpommern ist ein Projekt der Stiftung Mecklenburg in Kooperation mit dem Museumsverband Mecklenburg-Vorpommern e.V.

* Link zu einer externen Internetseite.

Stadtrundgänge | Veranstaltungen

28.10.2020 | 15:00 Uhr | Rundgang: Warnemünder Geschichte(n)

Mittwoch
28
Oktober
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: vor der Vogtei Warnemünde
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Der Spaziergang führt durch das ehemalige Fischerdorf, das zum Seebad wurde und schnell die reine Badeidylle verlor. Gerd Hosch berichtet u.a. von Kapitäns- und Fischerhäusern, „Tüschen“, ortsansässigen Gaststätten und der Warnemünder Ursprünglichkeit, von der sich viel bewahrt hat.

Bitte für die Stadtführungen anmelden:
kontakt@geschichtswerkstatt-rostock.de oder Tel. 0381/1216415 (AB)

Weitere Informationen

30.10.2020 | 14:30 Uhr | Rundgang: Wie Rostock evangelisch wurde. Reformation, Kirchen und Klöster in der Hansestadt

Freitag
30
Oktober
Uhrzeit: 14:30 Uhr
Ort: vor der Petrikirche
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Der 90-minütige Rundgang mit Ingrid Schlabinger gibt Aufschluss über Orte, Ereignisse und Persönlichkeiten, die den Verlauf der Reformation in der Stadt bestimmten. Es wird darüber erzählt, wie die Prozesse rund um die Reformation das Denken und Handeln der Menschen beeinflussten. Darüber hinaus bietet der Spaziergang Wissenswertes zur Historie der großen Innenstadtkirchen und gibt Einblicke in das Klosterleben der verschiedenen hier ansässigen Orden.

Bitte für die Stadtführungen anmelden:
kontakt@geschichtswerkstatt-rostock.de oder Tel. 0381/1216415 (AB)

07.11.2020 | 10:30 Uhr | Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche

Samstag
07
November
Uhrzeit: 10:30 Uhr
Ort: Eingangsbereich der Marienkirche
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Unter dem Titel „Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche“ erfahren Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt von Gundula Mehnert viel Wissenswertes über die Geschichte und die heutige Innenausstattung des gotischen Bauwerkes. Eine ausführliche Erklärung der berühmten Astronomischen Uhr ist mit im Rundgang inbegriffen.

Bitte für die Stadtführungen anmelden:
kontakt@geschichtswerkstatt-rostock.de oder Tel. 0381/1216415 (AB)

Weitere Informationen

11.11.2020 | 15:00 Uhr | Rundgang: Kunstwege in Rostock

Mittwoch
11
November
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Gundula Mehnert nimmt ihre Gäste auf eine Tour durch die Rostocker Altstadt mit, bei der sich alles um die bildende Kunst im öffentlichen Raum dreht. Ein großer Teil der Werke ist Zeuge der sozialistischen Vergangenheit Rostocks, aber natürlich haben auch vor und nach dieser Zeit viele Künstlerinnen und Künstler das Stadtbild mitgestaltet. Zu den ältesten Arbeiten gehört der Figurenfries, der in luftiger Höhe – und deshalb meist unbeachtet – die Westwand des Turmes von St. Marien ziert. Und es gibt noch mehr zu entdecken…

Bitte für die Stadtführungen anmelden:
kontakt@geschichtswerkstatt-rostock.de oder Tel. 0381/1216415 (AB)

18.11.2020 | 17:00 Uhr | Rundgang: Rostocker Kriminalfälle und Gruselgeschichten

Mittwoch
18
November
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Sie wollen wissen, wie sich der „Strumpfbandmord“ zutrug, woran der Kreuzstein auf dem Neuen Markt erinnert, was es mit dem „Rächer seiner Ehre“ und dem „Mord aus Geiz“ auf sich hat? All das können Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt bei dieser Stadtführung von Gerd Hosch erfahren. Ihnen werden Kriminalfälle zwischen dem Dreißigjährigen Krieg und der DDR-Zeit sowie so manche Geschichte zum Gruseln präsentiert.

Bitte für die Stadtführungen anmelden:
kontakt@geschichtswerkstatt-rostock.de oder Tel. 0381/1216415 (AB)

Weitere Informationen

25.11.2020 | 15:00 Uhr | Rundgang: Sagenhaftes Rostock

Mittwoch
25
November
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Beim Spaziergang durch die Rostocker Innenstadt erzählt Gundula Mehnert Geschichten um die Entstehung der „Teufelskuhle“, um den Fund des Pfeilstorches bei Wismar und viele andere sagenhafte Begebenheiten. Außerdem wird berichtet, wie Tycho Brahe zu seiner goldenen Nase kam und wen Marschall Blücher das Fürchten gelehrt hat.

Bitte für die Stadtführungen anmelden:
kontakt@geschichtswerkstatt-rostock.de oder Tel. 0381/1216415 (AB)

Weitere Informationen