Termine

Ausstellungen | Sonderausstellungen

21.01.2020 - 29.03.2020 | Sonderausstellung im Kröpeliner Tor

Datum: 21.01.2020 bis 29.03.2020
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 3 €
Ermäßigter Preis: 2 €

„Geflüchtet, vertrieben, entwurzelt. Kindheiten in Mecklenburg 1945 bis 1952“

Eine Ausstellung der Stiftung Mecklenburg und der Landeszentrale für Politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern
Konzeption, Texte, Bildauswahl: Brit Bellmann, Schwerin
Layout, Gestaltung: k5design Karen Köthner, Wismar

Etwa eine Million Deutsche, die in Folge des Zweiten Weltkrieges ihre Heimat in Südost- und Osteuropa verlassen mussten, verschlug es nach Mecklenburg und dem verbliebenen Teil Pommerns westlich der Oder. Mehr als ein Drittel von ihren waren Kinder.

Wie erlebten sie ihre Ankunft und Aufnahme? Wie gestaltete sich Kindheit in fremder Umgebung in der unmittelbaren Nachkriegszeit? Was konnte die Aufnahmegesellschaft unter dem Diktat der Neuordnung nach sowjetischem Vorbild für diese Kinder leisten?

Viele Zeitzeugen haben, in fortgeschrittenem Alter oft auch schriftlich, über ihr Schicksal berichtet. Auf der Basis von Gesprächen und Berichten, neuerer Literatur und Quellen gibt die Ausstellung Einblick in Kindheiten, die von Hunger und Verlust, Mangel und schwerer Arbeit geprägt waren.

Gerade in Mecklenburg und Vorpommern, wo das Schicksal der Vertreibung fast jeden zweiten Einwohner betraf, ist die Erinnerung trotz jahrzehntelangen Schweigens unter sozialistischen Verhältnissen noch heute sehr präsent. Kinder auf der Flucht – das ist immer noch ein hochaktuelles Thema. Die Folgen, das zeigen die Erfahrungen Befragter, wirken lebenslang.

Vom 21.01.2020 bis 29.03.2020 im Kröpeliner Tor

Stadtrundgänge | Veranstaltungen

29.02.2020 | 14:00 Uhr | Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche

Samstag
29
Februar
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Eingangsbereich der Marienkirche
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Unter dem Titel „Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche“ erfahren Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt von Gundula Mehnert viel Wissenswertes über die Geschichte und die heutige Innenausstattung des gotischen Bauwerkes. Eine ausführliche Erklärung der berühmten Astronomischen Uhr ist mit im Rundgang inbegriffen.

Weitere Informationen

04.03.2020 | 15:00 Uhr | Rundgang: Kunstwege in Rostock

Mittwoch
04
März
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: vor dem Hauptgebäude der Universität
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Gundula Mehnert nimmt ihre Gäste auf eine Tour durch die Rostocker Altstadt mit, bei der sich alles um die bildende Kunst im öffentlichen Raum dreht. Ein großer Teil der Werke ist Zeuge der sozialistischen Vergangenheit Rostocks, aber natürlich haben auch vor und nach dieser Zeit viele Künstlerinnen und Künstler das Stadtbild mitgestaltet. Zu den ältesten Arbeiten gehört der Figurenfries, der in luftiger Höhe – und deshalb meist unbeachtet – die Westwand des Turmes von St. Marien ziert. Und es gibt noch mehr zu entdecken…

11.03.2020 | 15:00 Uhr | Rundgang: Rostocker Kriminalfälle und Gruselgeschichten

Mittwoch
11
März
Uhrzeit: 15:00 Uhr
Ort: Kröpeliner Tor
Preis: 5 €
Ermäßigter Preis: 4 €
Dauer: 1,5 h

Sie wollen wissen, wie sich der „Strumpfbandmord“ zutrug, woran der Kreuzstein auf dem Neuen Markt erinnert, was es mit dem „Rächer seiner Ehre“ und dem „Mord aus Geiz“ auf sich hat? All das können Rostocker*innen und Besucher*innen der Stadt bei dieser Stadtführung von Gerd Hosch erfahren. Ihnen werden Kriminalfälle zwischen dem Dreißigjährigen Krieg und der DDR-Zeit sowie so manche Geschichte zum Gruseln präsentiert.

Weitere Informationen