bild bild
Bild bild
 

ÖFFNUNGSZEITEN KRÖPELINER TOR:
täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr (außer an Feiertagen)

SONDERAUSSTELLUNG:

„Rostock. Meine Geschichte“. Ausstellung der Geschichtswerkstatt Rostock
zum Stadtjubiläum (in Kooperation mit dem Amt für Kultur und Denkmalpflege
der Hanse- und Universitätsstadt Rostock)
(4. Juni bis 28. Oktober)

Alle Projektpartner und begleitende Veranstaltungen finden Sie hier. Projektflyer (Druckversion)

 

Aktuelles Rundgang-Programm:

Mittwoch, 5. September, 16 Uhr:

Stadtrundgang „Steine erzählen Geschichte(n) – Backsteingotik in Rostock“ / Treff: Kröpeliner Tor
mit Gundula Mehnert
Auf Schritt und Tritt begegnet dem Spaziergänger auch in Rostock leuchtend roter Backstein. Auf einer Führung durch die alte Stadt erfahren die Teilnehmer u.a., wie aus einem Klumpen Lehm ein Ziegel wurde. Es wird gezeigt, welch große Kulturleistungen und einzigartige Gebäude der Backsteingotik durch die Kühnheit und den Tatendrang der damaligen Baumeister entstanden, die noch heute bestaunt werden können.

Der Rundgang kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) pro Person.

 

Sonnabend, 8. September, 14 Uhr:

Stadtrundgang „Ein Rundgang durch die Rostocker Marienkirche“ / Treff: Eingangsbereich Marienkirche
Rostocker und Besucher der Stadt erfahren von Gundula Mehnert viel Wissenswertes über die Geschichte und die heutige Innenausstattung des gotischen Bauwerkes. Eine ausführliche Erklärung der berühmten Astronomischen Uhr ist mit im Rundgang inbegriffen.

Der Rundgang kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) pro Person.

 

Mittwoch, 12. September, 17 Uhr:

Stadtrundgang „Rostocker Lokale, Kneipen und Hotels“ / Treff: Kröpeliner Tor
Welche Rostocker Gaststätten waren vor 100 Jahren beliebt? Welche Veranstaltungen führte der „Mecklenburger Hof“ durch? Seit wann hat die „Kogge“ ihren jetzigen Namen? Diese sowie weitere Informationen zu alten Kneipen, Tanz- und Ausflugslokalen sowie zu Hotels gibt es in 90 Minuten Rundgang von Gerd Hosch.

Der Rundgang kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) pro Person.

 

Sonntag, 16. September, 10.30 Uhr:

Stadtrundgang „Rostocker Geschichte zwischen Petribrücke und Fischerbruch“ / Treff: vor der Petrikirche
Etwas abseits der gewöhnlichen Wege erzählt Ingrid Schlabinger von der slawischen Vorgeschichte unserer Stadt, von der Zeit der deutschen Besiedlung und der Entstehung unseres nunmehr 800-jährigen Rostocks, vom historischen Handwerk an der Warnow und dem neugestalteten Petriviertel.

Der Rundgang kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) pro Person.

 

Mittwoch, 19. September, 16 Uhr:

Stadtrundgang „Unterwegs im Lindenpark“ / Treff: Kröpeliner Tor
Gerd Hosch wird Rostockern und Besuchern der Stadt die Entwicklung des Parks vom Alten Friedhof der Stadt zur Grünanlage verdeutlichen und dabei sowohl auf noch erhaltene Zeugnisse der Friedhofskultur als auch auf botanische Besonderheiten eingehen. Auch wird der Jüdische Friedhof besucht.

Der Rundgang kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) pro Person.

 

Mittwoch, 26. September, 17 Uhr:

Stadtrundgang „Tore – Türme – Mauern. Ein Rundgang um die Rostocker Stadtbefestigung“ / Treff: Kröpeliner Tor
Jan Keil wird Rostocker und Besucher vor allem an Orte führen, die die mittelalterliche Begrenzung der Stadt noch zeigen oder andeuten: Tore, Türme, Mauern, Wälle und Bastionen.

Der Rundgang kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) pro Person.

 

Sonnabend, 29. September, 15.30 Uhr:

Stadtrundgang „Rostocker Geschichte zwischen Petribrücke und Fischerbruch“ / Treff: vor der Petrikirche
Etwas abseits der gewöhnlichen Wege erzählt Ingrid Schlabinger von der slawischen Vorgeschichte unserer Stadt, von der Zeit der deutschen Besiedlung und der Entstehung unseres nunmehr 800-jährigen Rostocks, vom historischen Handwerk an der Warnow und dem neugestalteten Petriviertel.

Der Rundgang kostet 5 Euro (ermäßigt 4 Euro) pro Person.